SCHMERZ- UND FUNKTIONS- DIAGNOSTIK

// Beschwerdefrei leben

 

Kiefergelenkprobleme und Kieferschmerzen haben verschiedene Ursachen. Oft werden sie durch eine angeborene Kieferfehlstellung und eine Ungenauigkeit im Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer ausgelöst. Doch auch Veränderungen in der Muskulatur können das Zusammenspiel der Kiefer stören.
Häufige Folgen sind anhaltende Kopfschmerzen, Tinnitus und Schwindel. Ein falscher Biss kann außerdem zu Knirschen und Pressen der Zähne, Ohren- und Kopfschmerzen, sowie Rückenbeschwerden, Schulterverspannungen, Knie- und Hüftprobleme führen. Darüber hinaus kommt es durch das Knirschen und Pressen der Zähne zu einem erhöhten Abrieb an den Zähnen und damit zum vorzeitigen Verlust von Zahnsubstanz.

Allein in Deutschland leiden vier Millionen Menschen unter den Folgen von Kiefergelenkproblemen. Da sich die eigentliche Störung oft hinter Symptomen in ganz anderen Bereichen des Körpers versteckt, irren viele Betroffene von einem Arzt zum nächsten, ohne dass der Zusammenhang zum Beispiel zwischen Schmerzen in der Wirbelsäule und Problemen im Kiefer hergestellt wird.
Grundlage unserer Therapie ist eine genaue Untersuchung der Zähne und der Kiefergelenke. Je nach Befund können wir die Probleme im Kiefergelenk durch den Einsatz von speziellen Zahnschienen oder durch eine Korrektur von störenden Bisssituationen mildern oder sogar ganz beseitigen. Begleitend dazu können Anwendungen aus der Physiotherapie sowie Massagen das Zusammenspiel der Muskeln mit dem Kiefer und den Zähnen deutlich verbessern.

©2018 HW Hornstein-Wallowy - Alle Rechte vorbehalten

ALLES UNTER EINEM DACH

Die Bündelung zahnmedizinischer Fachkompetenz unter einem Dach.
Sie haben uns als Vertrauens- und Ansprechpartner.
Alles auf höchstem Niveau.