GESTEUERTE KNOCHEN- REGENERATION

// Verlorenes biologisch ersetzen

Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) führen nicht nur zu Problemen am Zahnfleisch, sondern unbehandelt langfristig auch zu Knochenschwund und damit zu Zahnlockerungen bzw. -verlust. Unter der gesteuerten Knochenregeneration versteht man Maßnahmen, diesen Prozeß umzukehren und den Körper anzuregen, neue Knochensubstanz aufzubauen.

Hierfür sind chirurgische Maßnahmen, die über eine normale Parodontitisbehandlung hinausgehen, erforderlich. Die Defekte werden dabei mit wachstumsanregenden, bioaktiven Substanzen sowie Knochenersatzmaterialien oder Eigenknochen aufgefüllt.

Auch bei Verlust eines Zahnes kann die gesteuerte Knochenregeneration vor implantologischen Maßnahmen notwendig sein.

©2018 HW Hornstein-Wallowy - Alle Rechte vorbehalten

ALLES UNTER EINEM DACH

Die Bündelung zahnmedizinischer Fachkompetenz unter einem Dach.
Sie haben uns als Vertrauens- und Ansprechpartner.
Alles auf höchstem Niveau.