Dr. Phillip Wallowy

Dr. Phillip Wallowy

Zahnarzt
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Zertifizierter Implantologe (Konsensuskonferenz)

Dr. Phillip Wallowy, geboren 1981 in Schwetzingen, absolvierte sein zahnmedizinisches Studium an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. An der Klinik für Mund-, Kiefer- und plastischen Gesichtschirurgie schloss er seine Promotion zum Thema Erkennung von Krebs in der Mundhöhle ab. In den folgenden Jahren festigte er sein Fachwissen und Können bei verschiedenen anerkannten Kollegen mit Spezialisierung auf das Fachgebiet Oralchirurgie. Im Anschluss an einer 4-jährigen, ganztägigen Weiterbildung erfolgte die Prüfung und Anerkennung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie. Der Fachzahnarzt stellt die höchst erreichbare Stufe der zahnärztlichen Qualifizierung dar.

Die Erfahrung von Dr. Phillip Wallowy in der zahnärztlichen Implantologie mündete in der Verleihung des geprüften und zertifizierten Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie durch die Konsensuskonferenz Implantologie (s.u.) sowie die Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg. Dr. Phillip Wallowy ist Autor zahlreicher nationaler und internationaler peer-reviewed Fachartikel, sowie nationaler und internationaler Fachreferent zum Thema Implantologie und Aufbau des Kieferknochens. Darüber hinaus ist er aktives Mitglied zahlreicher zahnmedizinischer Fachgesellschaften, Berater für eine Vertriebsfirma von Knochenersatzmaterialien sowie Berater und Entwickler für oralchirurgische Instrumente einer Tuttlinger Spezialfirma für Medizintechnik.

Zu seinen Behandlungsspezialisierungen zählt das gesamte Spektrum der Oralchirurgie inklusive Implantologie und Implantatprothetik, die ästhetisch-regenerative Parodontaltherapie sowie der ästhetische Zahnerhalt.

Wissenschaftliche Tätigkeiten und Publikationen

Externer Sinuslift mittels allogenem Kortikalisgranulat
Implantologie Journal | 4 | 2017 | 5 - 13

Use of allogeneic cortical granulate for external surgical sinus floor elevation
Implants | 2 | 2014 | 14 - 18

Erhöhung des Alveolarkammes mit Distraktionsosteogenese
Implantologie Journal | 1 | 2014 | 40 - 43

Peri-implant changes in different transplanted soft tissues around loaded endosseous implants in patients after oral tumor surgery
Implant Dentistry | 22 | 2013 | 1 - 6

Periimplantäre Entzündungen - Wissenschaft und Praxis
Parodontologie Nachrichten | 6 | 2012 | 4 - 5

Komplikationsmanagement beim externen Sinuslift
ZWR - Das deutsche Zahnärzteblatt | 6 | 2012 | 294 - 299

Periimplantäre Entzündungen - Risikofaktoren, Diagnostik, Prävention und Therapiemöglichkeiten
Oralchirurgie Journal | 2 | 2012 | 20 - 24

Lateral augmentation of the alveolar ridge using framework technique with allogeneic bone grafts
Journal of Oral Implantology | 6 | 2012 | 661 - 667

Die intravenöse Sedierung mit Midazolam in der Zahnmedizin
Oralchirurgie Journal | 3 | 2011 | 22 - 27

Allogener Knochen – Option bei der Auflagerungsplastik
Implantologie Journal | 2 | 2011 | 58 – 61

Präimplantologische Planung bei Parodontitis-Patienten
Parodontologie Nachrichten | 1 | 2011 | 3

Kieferkammaugmentationen mit allogenen Knochenblöcken
PN - Wissenschaft und Praxis | 5 | 2010 | 10 - 12

Moderne Kieferkammaugmentation – Implantologie mit Wachstumsfaktoren
Implantologie Journal | 8 | 2010 | 30 - 34

Kieferaugmentationen mit allogenen Knochenblöcken – Ein alternativer Ansatz zum bisherigen Goldstandard
Implantologie Journal | 4 | 2010 | 8 - 16

Kieferaugmentationen mit allogenen Knochenblöcken
Parodontologie Nachrichten | 5 | 2010 | 10 - 12

18F-FDG PET for detecting metastases and synchronous primary malignancies in patients with oral and oropharyngeal cancer
Nuklearmedizin | 5 | 2009 | 192 - 199

PET bei Bestätigung des Primärtumors sowie Detektion von Fernmetastasen und synchronen Zweitmalignomen bei Patienten mit Plattenepithelkarzinomen der Mundhöhle und des anterioren Oropharynx
Nuklearmedizin | 5 | 2009 | N42 | Zertifizierte CME-Fortbildung

Fortbildungen

Wir streben nach einem Höchstmaß an Qualität für den Ausbildungsstand unserer Mitarbeiter, aber auch für uns selbst. Diese Qualität wird durch regelmäßige Schulungen unterstützt, um unsere Leistungsfähigkeit und Kompetenzen weiterzuentwickeln. Damit sind wir immer am Puls der Zeit bei wissenschaftlichen Neuerungen und aktuellen Behandlungskonzepten. Diese Erfahrung und dieses Wissen geben wir Ihnen in Ihren Behandlungen weiter.

Curriculum operative und ästhetische Parodontologie (IV) mit Prüfung | November 2017

Training "Full scale human simulator" (Notfallworkshop) | März 2017

Advanced Techniques in Sedation | März 2017

Curriculum operative und ästhetische Parodontologie (III) | April 2016

Notfalltraining Seminar | September 2016

Curriculum operative und ästhetische Parodontologie (II) | November 2015

Curriculum operative und ästhetische Parodontologie | April 2015

Curriculum Implantologie | November 2014

Notfalltraining für Zahnärzte | Oktober 2014

Standespolitische Nachwuchstagung | Oktober 2014

BuS (Berufsärztlicher und sicherheitstechnischer Dienst) | Mai 2014

Locatoren und Hybridabutments | November 2013

Curriculum Implantologie | November 2013

Betriebswirtschaftliche, steuerliche und rechtliche Grundlagen | Juli 2013

Curriculum Implantologie | April 2013

Schnittstellen zwischen Patient, Zahnarzt und Zahntechniker | März 2013

ITI Study Club | Dezember 2012

Differenzierte prothetische Versorgungskonzepte in der Implantologie | Dezember 2012

Minimalinvasive Prothesenstabilisierung mit Implantaten | November 2012

Conscious Sedation For Oral Surgery | Oktober 2012

Ressourcen und Möglichkeiten für unsere dentale Zukunft | Oktober 2012

Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach RöV | Mai 2012

31. Internationales Symposium für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen und Oralchirurgen | Februar 2012

GOZ 2012 Seminar | Februar 2012

Beurener Sommersymposium | Juni 2011

12. Expertensymposium – Moderne implantologische Behandlungskonzepte | Mai 2011

TissueCare Konzept – Gewebestabilität neu definiert | Oktober 2010

Beurener Sommersymposium | Juli 2010

Implantology Umlimited – Easier for Experts | Juni 2010

Schwarzwaldtagung Parodontologie – die Basis einer erfolgreichen Zahnmedizin | April 2010

Implantologie – ein Baustein in der erfolgreichen Zahnarztpraxis | Oktober 2009

Differenzierte chirurgische Protokolle in der Implantologie | Januar 2009

Computergestützte Fertigung von Zirkongerüsten | Januar 2009

Adaption von Prothetik mit Hilfe einer manualtherapeutischen Behandlung | Dezember 2008

Neue Konzepte in der Totalprothetik | November 2008

CAD/CAM Systeme für die Praxis | November 2008

Grundlage zur ästhetischen Versorgung von natürlichen Zähnen und Implantaten | November 2008

Differentialdiagnose zystischer Veränderungen | Oktober 2008

Gutartige Tumore der Hautanhangsgebilde | Oktober 2008

Differentialdiagnose der Mundbodenschwellung | August 2008

Differentialdiagnose der zunehmenden Schluckstörung | August 2008

Zahnwurzelperforationen – Übersicht und neue Möglichkeiten der Versorgung | April 2008

Der endodontische Notfall in der Zahnarztpraxis | April 2008

Wurzelspitzenresektion | April 2008

Zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

 

Dr. Phillip Wallowy hat sich sowohl durch die mehrjährige Ausbildung zum Oralchirurgen, als auch durch die zusätzliche mehrjährige Spezialisierung im Bereich der Implantologie bestmögliche Kenntnisse und Erfahrung angeeignet, auf die Sie sich verlassen können.

Die Verleihung des Tätigkeitschwerpunktes Implantologie erfolgte nach den strengen Richtlinien der Konsensuskonferenz Implantologie.

Mitglieder der Konsensuskonferenz sind:

  • Berufsverband der Oralchirurgen e.V. (BDO)
  • Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V. (BDIZ EDI)
  • Deutsche Gesellschaft für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie e.V. (DGMKG)
  • Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e.V. (DGI)
  • Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Implantologie e.V. (DGZI)

Die Konsensuskonferenz ist der Auffassung, dass man bei Erfüllung dieser Bedingungen davon ausgehen kann, dass ein Zahnarzt nachhaltig auf dem Gebiet der Implantologie tätig und entsprechend fortgebildet und qualifiziert ist, die entsprechende Angabe also „wahr und nicht irreführend ist“ und damit die Kriterien des Bundesverfassungsgerichts erfüllt sind.

Viele Zahnärztekammern verlangen laut Konsensuskonferenz keinerlei Nachweise und überlassen es dem jeweiligen Zahnarzt, seine Kenntnisse und Fähigkeiten insoweit selbst einzuschätzen und den Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie auf das Praxisschild zu schreiben, sofern er das für richtig hält.

Die Ausweisung des Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie durch die Zahnärztekammern erfolgt also nicht immer nach bundeseinheitlichen Kriterien, so dass die Gefahr der Irreführung von Patienten besteht.

 

Weitere Informationen und Bildquelle: www.konsensuskonferenz-implantologie.eu

Promotion

Die Effektivität der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) bei der Bestätigung des Primärtumors und der Detektion von Fernmetastasen und synchronen Zweitmalignomen bei Patienten mit Plattenepithelkarzinomen der Mundhöhle und des anterioren Oropharynx.

Dissertation des Fachbereichs Medizin (Zahnmedizin) der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Klinik für Mund- Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie.

Betreuung durch Herrn Prof. Dr. Dr. Dr. A. F. Kovács.

Abgabe und Verteidigung 2009.

Als Buch und elektronische Ressource erhältlich.

Kongressvorträge und Workshops

Workshop - "Zweizeitige Schalentechnik mit allogenen Transplantaten"
Binger Regenerations-Symposium
Wissenschaftliches Symposium für die erfolgreiche Regeneration von Hart- und Weichgewebe
13. Mai 2012 | NH Rhein Kongresszentrum | Bingen am Rhein

"Implantation im allogen augmentierten Knochen"
31. Internationales Symposium für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen und Oralchirurgen
06. Februar 2012 | St. Anton am Arlberg | Österreich

Workshop - "Allogener Hartgewebeersatz in der Implantologie"
31. Internationales Symposium für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen und Oralchirurgen
07. Februar 2012 | St. Anton am Arlberg | Österreich

„Allogener Knochen – Eine Alternative zum Goldstandard?“
12. Expertensymposium „Innovative Implantologie“
12. und 13. Mai 2011 | Hilton Park | München

Buchbeiträge

Kieferaugmentationen mit allogenen Knochenblöcken
Jahrbuch der Implantologie 2011 | 77 - 81 | 17. Auflage | Oemus Verlag | Leipzig

sowie in

Knochenregeneration und Weichgewebsmanagement
ZWP eBook 2011 | Oemus Verlag | Leipzig

Medienberichte

Zeitgemäße Zahnmedizin | TOP Magazin | 2016

Gesundheitsratgeber Parodontitis | Pfullinger Journal | 2015

Gesundheitsratgeber Implantate | Pfullinger Journal | 2014

Kabel 1 | Raus aus dem Messie-Chaos | Zahnärztlich-chirurgische Behandlung | April 2012

Hilfe von Spendern | Kieferaufbau durch Knochenspenden | Südkurier | Wissen & Ratgeber | Januar 2010